• SMP Ingenieure
  • SMP Ingenieure

Spezialgebiete

Schwarzwaldhalle Karlsruhe

Fertigstellung: 2007–2010
Unsere Leistung: Erstellen und Rekalibrierung des Finite-Elemente-Modells auf Basis von Schwingungs- und Verformungsmessungen am Dachtragwerk sowie nichtlineare Simulationen von Schädigungen der Tragstruktur im Rahmen des Überwachungskonzeptes. Zusammenarbeit mit der MPA Karlsruhe.
Schwarzwaldhalle Karlsruhe

Verglasungseinrichtung Karlsruhe (VEK)

 

Bauwerk: Verglasungseinrichtung (VEK) auf dem Gelände der Wiederaufbereitungsanlage Karlsruhe (WAK)
Bauherr: Wiederaufarbeitungsanlage Karlsruhe – Rückbau- und Entsorgungs-GmbH
Fertigstellung: 1999–2009
Baukosten: ca. 220 Mio. Euro
Unsere Leistung: Bautechnische Prüfung, Bauüberwachung


Beschreibung:
In der Verglasungseinrichtung wird das während des Betriebs der Wiederaufarbeitungsanlage angefallene hoch radioaktive flüssige Abfallkonzentrat in endlagerfähige Glaskokillen eingebunden. Es mussten u.a. Sonderlasten wie Flugzeugabsturz und Erdbeben für das Gebäude berücksichtigt werden.

Verglasungseinrichtung Karlsruhe (VEK): Bautechnische Prüfung, Bauüberwachung

Neubau Zwischenlager für abgebrannte Brennelemente am Standort des Kernkraftwerkes Neckarwestheim (GKN)

Bauwerk: Die Gesamtanlage besteht aus einem Zweitunnelröhrensystem, mit den Lager- und Behälterreinigungsbereichen, das Eingangsgebäude, das Abluftbauwerk und Fluchtbauwerk
Bauherr: GKN
Fertigstellung: 2006
Baukosten: ca. 21,6 Mio. Euro
Unsere Leistung: Bautechnische Prüfung, Bauüberwachung


Besonderheit:
Tunnel in bergmännischer Bauweise, Nachweis der Erdbeben- und Flugzeugabsturzsicherheit

Neubau Zwischenlager für abgebrannte Brennelemente am Standort des GKN: Bautechnische Prüfung, Bauüberwachung

Hybridkühlturm Kernkraftwerk Neckarwestheim Block 2 (GKN II)

Bauherr: GKN
Unsere Leistung: Jährliche Untersuchung von vorhandenen Rissen und Rissaufnahme diverser Stahlbetonbauteile wie z. B. der Wasserverteilungskanäle, des Auslaufbauwerks oder der Außenfläche der Kegelstumpfschale
Hybridkühlturm GKN II: Jährliche Untersuchung von vorhandenen Rissen